Westfalenring 25, 48485 Neuenkirchen - Tel. 0 59 73 / 31 34 - E-Mail: info@lgs-neuenkirchen.de

viagra super force online buy
viagra super force

Wie muss ich mich verhalten, damit die Bakterien erst gar nicht in den Zahnschmelz eindringen? Wie ist ein Zahn aufgebaut und wie entsteht ein Loch? Mit diesen und vielen anderen Fragen beschäftigten sich die 3. und 4. Jahrgänge in den letzten Wochen. Brigitte Hornstein-Gärthöffner vom Arbeitskreis Zahngesundheit für den Kreis Steinfurt begleitet uns schon seit mehreren Jahren.

"Mal sehen, was ihr noch alles so behalten habt", war ihre Frage zu Beginn des Unterrichts. Sergej kannte sich mit der KAI-Methode noch sehr gut aus. "Zuerst sind die Kauflächen, dann die Außenflächen und zum Schluß die Innenflächen dran", war seine prompte Antwort.

 

 

"Aber wie entsteht denn eigentlich Karies?" war ihre nächste Frage. Aua, jetzt kam die Wahrheit ans Tageslicht, das war natürlich jedem von uns bewußt. Süßigkeiten, Kuchen, Eisstees - wer mag das nicht gerne. Hannah ist ja schon ein richtiges Schulkind und Karius und Baktus gibt es bei ihr natürlich nicht mehr. "Die Bakterien bilden eine Säure und diese schädigt den Zahnschmelz. Dann entsteht ein Loch," sagte sie.

 


Nach einer kurzen theoretischen Unterrichtseinheit ging es zum selbstständigen Lernen an "Stationen". Hier durften wir unter anderem Zahnpasta herstellen, Zahnpastatuben selbst gestalten und anhand von Frage- und Ereigniskarten unser Wissen testen oder unsere eigene Zahnpflege einschätzen.

Wie viel Zucker ist denn in unseren Lebensmitteln versteckt?

Das erfuhren wir an einer weiteren Station. Ein Nutellaglas hat 67 Stückchen und Ketchup immerhin 45 Stück - das hätten wir nie gedacht. Viele verschiedene Lebensmittel haben wir unter die Lupe genommen und deren Zuckeranteil geschätzt.

An einem großen Zahnmodell zeigte uns Frau Hornstein-Gärthöffner das richtige Zähneputzen und die Reinigung der Zahnzwischenräume mit Zahnseidesticks. Anschließend schenkte sie jedem von uns noch eine tolle Zahnbürste. Abwechselnd und mit ein wenig Zahnpasta ging es zum Waschbecken und das theoretische Zähneputzen wurde mit Erfolg in die Praxis umgesetzt.
Spielerisch, motivierend und mit großem Engagement klärte uns Brigitte Hornstein-Gärthöffner über die Wichtigkeit der Pflege unserer Zähne auf.

Am Ende der Stunde konnten wir ohne Probleme die einzelnen Bestandteile von Zahn- und Zahnfleisch nennen und alle wissen jetzt:

Mit gesunden Zähnen macht Lachen Spaß.

 

[ nach oben ]

Neue E-Mail-Adresse

Bitte beachten Sie unsere neue E-Mail-Adresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

Christoph Waltermann

       (Schulleitung)

Heike Zasche

       (Sekretariat)
       05973 3134

       montags - freitags

 

OGS

       Jennifer Puls
       05973 3686

      

14-Uhr-Betreuung

       Ulrieke Gahrmann
       05973 9349458

Witz der Woche

Na heute schon gelachtDie kleine Pauline spielt im Wohnzimmer ihrer Großmutter. Plötzlich läuft sie gegen das Regal und eine große Vase fällt auf den Boden. Sie zerspringt sofort in viele kleine Teile. Die Großmutter schreckt auf und sagt: „Die Vase ist aus dem 18. Jahrhundert!“. Darauf antwortet Pauline erleichtert: „Puh – da habe ich ja Glück gehabt! Und ich dachte schon, sie wäre neu!“

ehemalige Schulklassen

viagra super force