Westfalenring 25, 48485 Neuenkirchen - Tel. 0 59 73 / 31 34 - E-Mail: ludgerischule@neuenkirchen.de

viagra super force online buy
viagra super force

Seitenanzeige in ...

ehemalige Schulklassen

In den letzten Tagen verwandelte sich unser Schulhof in eine kleine Sportarena. Die Bundesjugendspiele (BJS) standen vor der Tür, und wir fieberten diesem Ereignis schon seit einigen Wochen entgegen. Sie sind eine vom deutschen Bundespräsidenten initiierte und jährlich an deutschen Schulen und Auslandsschulen durchgeführte Sportveranstaltung. Die Geschichte der BJS reicht bis in das Jahr 1920 zurück, den sogenannten Reichsjugendwettkämpfen. Angeregt wurden die BJS vom Sportfunktionär

und Sportwissenschaftler Carl Diem, der auch das Sportabzeichen und den olympischen Fackellauf initiierte.


Am Freitag, 22. Mai, fuhren wir gegen 8.15 Uhr mit dem Bus zum Sportplatz am Haarweg. Die Sonne lachte uns entgegen und hochmotiviert stellten wir unseren Rucksack an den dafür vorgesehenen Ort ab. Zusammen mit den freiwilligen Helfern und Lehrkräften wärmten wir uns vorab gut auf, bevor wir uns an den einzelnen Stationen trafen.

Neben den Leichtathletikdisziplinen wie Weitsprung, 100-Meter-Lauf und Schlagballwurf bot die große Rasenfläche viel Platz für die klassischen Spiele. Ob Möhrenziehen, Sackhüpfen, Fußballspielen, Seilspringen, Ringeweitwurf – hier war für jeden was dabei.

Große Verletzungen blieben an diesem Ereignistag zum Glück aus und Dank der „Rettungssanitäterin Frau Bauer" wurden die kleinen Blessuren fachmännisch sofort vor Ort behandelt.

                   
Bei den Abschlussspielen (1. gegen 2. Jahrgang - 5-Farben-Sammelspiel; 3. gegen 4. Jahrgang - Wasserspiel) wurden wir von den anderen Mitschülern und Mitschülerinnen kräftig und laut schreiend angefeuert. Wir schwitzen um die Wette und drückten fest unsere Daumen.


Nach dem Absolvieren aller Disziplinen ging es gegen 11.30 Uhr zurück zur Schule. Am Mittwoch nach den Pfingstferien fand auf dem Schulhof die Siegerehrung statt. Der Bericht dazu folgt in den nächsten Tagen.

 

Es war ein toller Tag mit viel Sonnenschein und zahlreichen Eltern, die uns an diesem Tag nach bewährter Art und Weise toll unterstützt haben. Dafür an dieser Stelle nochmals unseren herzlichen Dank.

(Fotos: Bungert; Eßling; Zasche)

 

[ nach oben ]

Kontakt

Christoph Waltermann

       (Schulleitung)
       0 59 73 / 31 34

       montags - freitags

 

Heike Zasche

       (Sekretariat)
       0 59 73 / 31 34

       montags - freitags

Witz der Woche

Na heute schon gelachtFragt die Lehrerin: "Nora, kannst du mir bitte sagen, zu welcher Familie der Wal gehört?" Schüttelt Nora den Kopf und sagt: "Nein, tut mir leid, ich kenne keine Familie, die einen Wal hat!"

viagra super force