Westfalenring 25, 48485 Neuenkirchen - Tel. 0 59 73 / 31 34 - E-Mail: ludgerischule@neuenkirchen.de

viagra super force online buy
viagra super force

Seitenanzeige in ...

ehemalige Schulklassen

Die 3b und 3c machten sich am 20.5.19 auf den Weg zum Imker. Dass sich die Ludgerischule für die Bienen starkmacht und eine bienenfreundliche Umgebung geschaffen hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Will man das Wesen und Zusammenleben der Honigbienen wirklich verstehen, ist ein Besuch beim Imker immer eine gute Idee.

20190520 1Herr Reinke aus Neuenkirchen erklärte sich direkt bereit, den Schülerinnen und Schülern seine Bienenvölker zu zeigen. So wurde das erlebbar, was die Kinder in den vorausgegangenen Sachunterrichtsstunden gelernt hatten. Ein paar Beispiele gefällig? Drohnen-Streicheln, Arbeitsteilung im Bienenvolk, die Zucht von Königinnen und das Verhalten von Bienen, wenn die Königin fehlt ... Auch interessant: Der Schaukasten, welchen Herr Reinke häufig beim Besuch von Kindertagesstätten dabei hat. Findest du auf den Fotos die Königin? Sie ist mit einem farbigen Punkt markiert.

Am Ende des Ausflugs wurde noch Honig geschleudert, wobei der ganze Jahrgang ein paar Honiggläser geschenkt bekam. Auf den darauf folgenden Tagen konnten die Klassen dann den Honig mit frischem Brot vom Bäcker genießen.

Welchen Wert die Bienen für die Menschen haben wurde diese Aktion wieder einmal mehr als deutlich. Um die Wildbienen in unserem Schulgarten bei der Nahrungssuche zu unterstützen, besorgte die 3a bei der Gärtnerei Fremming bienenfreundliche Blumen für unsere Hochbeete. Toll, dass die Gärtnerei unser Projekt unterstützt und die ausgewählten Blumen spendete.


Somit geht abschließend ein großer Dank an die Gärtnerei Fremming und Herrn Reinke für ihre großartige Unterstützung!

Kontakt

Christoph Waltermann

       (Schulleitung)
       0 59 73 / 31 34

       montags - freitags

 

Heike Zasche

       (Sekretariat)
       0 59 73 / 31 34

       montags - freitags

Witz der Woche

Na heute schon gelachtFragt die Lehrerin: "Nora, kannst du mir bitte sagen, zu welcher Familie der Wal gehört?" Schüttelt Nora den Kopf und sagt: "Nein, tut mir leid, ich kenne keine Familie, die einen Wal hat!"

viagra super force