Westfalenring 25, 48485 Neuenkirchen - Tel. 0 59 73 / 31 34 - E-Mail: ludgerischule@neuenkirchen.de

viagra super force online buy
viagra super force

 

 Bei strahlendem Sonnenschein machten sich am Samstagnachmittag viele Eltern, Großeltern, Geschwisterkinder und Taufkinder auf den Weg zum Schulgarten der Ludgerischule. Grund war die diesjährige neunte Taufbaumpflanzaktion und viele kleine Helfer und Helferinnen hatten ihre Gießkannen, Eimer und Schaufeln mitgebracht. „In den vergangenen Jahren wurde diese Aktion bereits bei allen Kindergärten und Grundschulen in Neuenkirchen und St. Arnold durchgeführt", so die Leiterin des Taufgesprächskreises Dorothe Temmen.

 

 

 

In diesem Jahr ziert nun ein großer Tulpenbaum den schuleigenen Garten, und er steht symbolisch für die Kinder, die 2012 in St. Anna und St. Josef getauft wurden. Auch die Schulleiterin Angelika Fenk-Stein und einige Lehrkräfte freuten sich mit den Kleinen und verfolgten das Geschehen mit Begeisterung.

 

 

Auf einen kleinen Zettel mit der Aufschrift: „Ein Kind lieb haben heißt: es in seiner Art und Unart, in seinen Freuden und Schmerzen ganz ernst nehmen" schrieben die Eltern den Namen ihres getauften Kindes und steckten diesen anschließend in eine Flasche. Symbolisch wurde diese Flasche nun an den Wurzeln des Baumes eingegraben.

 

Der Hausmeister der Ludgerischule, Wilfried Hüwe, hatte am Vortag ein extra großes Loch ausgegraben.

Nachdem die Flasche hierin ihren Platz gefunden hatte, fingen auch schon alle Eltern, Täuflinge und Geschwisterkinder an, fleißig Erde in das Loch zu schaufeln. Jetzt fehlte bei diesen heutigen Temperaturen nur noch eins: „Wasser". Die Gießkannen waren schnell geleert und Pfarrer Benjamin Cheryath segnete den Tulpenbaum.

Seine Worte: Gott schenke dir den Segen des Baumes

Gott segne deine Wurzeln
Er gibt dir festen Halt
Er schenkt dir gute Erde
Er verleiht dir die Kräfte der Tiefe
Er reicht dir das Wasser des Lebens

Gott segne deinen Stamm
Er verleiht dir Festigkeit, dass andere sich an dich anlehnen können
Er gibt deiner Rinde ihren unverwechselbaren Charakter
Er lässt dich wachsen von innen heraus, Jahr für Jahr
Er spannt dich aus zwischen Himmel und Erde

Gott segne deine Krone
Wind und Sturm erhalte dir deine Lebendigkeit
Die Sonne färbt dein Laub grün, damit wir atmen können
Regen und Tau erfrischen und reinigen dich
Die Früchte sollen in Fülle reifen für die Erntezeit

So schenke dir Gott den Segen des Baumes.


Zum Abschluss bekamen noch alle eine Kerze und den o.g. Segensspruch überreicht.
Mit den Jahren können die Täuflinge dann sehen, wie groß ihr Baum geworden ist.


Zeitungsbericht vom 07. Mai 2013 in der Münsterländischen Volkszeitung:

 

[ nach oben ]

Seitenanzeige in ...

Kontakt

Christoph Waltermann

       (Schulleitung)
       0 59 73 / 31 34

       montags - freitags

 

Heike Zasche

       (Sekretariat)
       0 59 73 / 31 34

       montags - freitags

viagra super force