German Afrikaans Albanian Arabic Bulgarian Croatian Czech English Filipino Finnish French Georgian Greek Hindi Hungarian Indonesian Irish Italian Korean Norwegian Persian Polish Portuguese Romanian Russian Serbian Slovak Slovenian Spanish Swedish Thai Turkish Ukrainian Vietnamese Welsh

Ein warmes Mittagessen ist für uns ein wichtiger Bestandteil der sozialen Erziehung im Rahmen des Offenen Ganztages. Die Verpflegung unserer Schüler und Schülerinnen erfolgt nach dem Verpflegungskonzept durch die Firma Apetito aus Rheine. Die Menüauswahl garantiert hierbei ein gesundes, vitaminreiches und abwechslungsreiches Essen. Zudem gibt es eine kleine Zwischenmahlzeit und Getränke.

Unsere Küchenkräfte Dorothe Temmen und Susanne Schleiner verzaubern uns Kinder auch gerne mit ihren eigenen Kochkünsten.

Der Duft von leckeren „Pfannkuchen" zieht dann durch das ganze Schulgebäude. Aber auch frisches Obst (nach Jahreszeit auch gerne aus unserem eigenen Schulgarten) oder Salat dienen als leckere Beilage.

Die Kinder nehmen das Mittagessen in kleinen Tischgruppen in Begleitung unserer Mitarbeiterinnen oder Lehrkräfte ein. Die Speiseplanung liegt in den Händen der Erwachsenen. Grundlage sind die Expertenvorschläge der Firma apetito.

Unser professionelles Küchenteam wählt aus und lässt natürlich auch Wünsche der Kinder in den Plan einfließen.

Die Essenspläne hängen in der Woche zur Ansicht und zur Information in der Schulmensa aus. Während des Essens legen wir Wert auf eine kommunikative Atmosphäre sowie eine angemessene Esskultur.

Gemäß ihrer Möglichkeiten übernehmen die Kinder Verantwortung für den geordneten Ablauf und führen Tischdienste aus.
 
Bei den Mahlzeiten gibt es feste Abläufe und Regeln, die gemeinsam mit den Kindern erarbeitet werden:

  • Einhaltung von Tischmanieren, z.B. die Hände waschen vor dem Essen
  • Wechselnder Tischdienst und eine angemessene Tischlautstärke
  • Vernünftiger Umgang mit Messer und Gabel
  • Gemeinsamer Beginn
  • Sitzen bleiben, bis alle Kinder fertig gegessen haben
  • Tisch abräumen

Bücher sorgen für ausreichend Lesefutter in unserer Bibliothek >

[ nach oben ]