Westfalenring 25, 48485 Neuenkirchen - Tel. 0 59 73 / 31 34 - E-Mail: ludgerischule@neuenkirchen.de

Seitenanzeige in ...

Ein dickes Lob gab es am Mittwochabend für den Förderverein der Ludgerischule. „Sie sind alle so sehr engagiert. Ohne den Förderverein könnten viele Projekte nicht ermöglicht werden. Die Mitarbeit der vielen engagierten Eltern zeichnet unsere Schularbeit aus und macht sie so besonders“, sagte Angelika-Fenk Stein, Leiterin der Ludgerischule während der Jahreshauptversammlung des Fördervereins.

 

 
(Reihe oben: 4. v.l. Sonja Reinke (Beisitzerin), 5. v.l. Yvonne Hopp (Beisitzerin), 6. v. l. Steffi Klumps (Kassiererin), 7. v.l. Tanja Stabenow (ausgeschiedene 2. Vorsitzende), 8. v. l. Christoph Waltermann (Konrektor), r.oben Matthias Fröhlich (Schulplfegschaft)

(Reihe unten: v.l. Heike Zasche (ausgeschiedene Schriftführerin), Ludger Pels (Kassenprüfer), Josef Deupmann (Kassenprüfer), 4.v.l. Markus Wiechers (Vorsitzender Förderverein), Berthold Perick (Beisitzer), Thorsten Laumann (stellv. Vorsitzender), Mathias Löcken (Schriftführer), Ursula Wegmann (Klassenlehrerin) und Angelika Fenk-Stein (Schulleiterin)

 

Und die Liste der Projekte und Anschaffungen, die der Verein im vergangenen Jahr gefördert hat, ist lang. So gab es neue Trikots für die Schulmannschaft, neue Bücher für die Schulbücherei im Wert von rund 1.000 Euro, zwölf Gleitrollbretter für den Sportunterricht, 30 Computer-Kopfhörer, Material für neue Pflanzenpressen, Nikolausgeschenke für die Schülerinnen und Schüler sowie verschiedene Neuanschaffungen für Veranstaltungen und Aktionen. Die Mitglieder des Fördervereins haben aber auch wieder die Cafés während der Anmeldungen und der Einschulung der neuen Erstklässler organisiert. Und auch das Gewaltpräventionsprojekt „Mein Körper gehört mir“ und die „Projekttage Leseförderung“ wurden unterstützt. „Das Highlight war auf jeden Fall unser Stand auf dem Sterntalermarkt. Mithilfe von ganz vielen Eltern und Schülern haben wir einen Erlös in Höhe von 900 Euro erzielt. Eine tolle Aktion, die wir dieses Jahr auf jeden Fall wiederholen“, sagte Markus Wiechers, 1. Vorsitzender des Fördervereins.

Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr wird das große Schulfest der Ludgerischule am Freitag, 19. Mai. Auch hier beteiligt sich der Förderverein und hat als „Geschenk“ für alle Mädchen und Jungen den bekannten Musiker „Frank und seine Freunde“ engagiert. Der wird während des Festes sicherlich für gute Stimmung sorgen.

Zudem plant die Schule mit Hilfe des Fördervereins den Schulgarten auf Vordermann zu bringen. Neben einem Insektenhotel sollen auch zwei Hochbeete angelegt werden. Hierzu startet der eine Spendenaktion über die Online-Spendenplattform der Kreissparkasse, damit das Projekt zeitnah umgesetzt werden kann.

Während der Versammlung informierte Markus Wiechers auch über die aktuelle Mitgliederentwicklung: „Fast zwei Drittel der Eltern der neuen Erstklässler sind dem Förderverein beigetreten. Das freut uns sehr. Daher ist die Mitgliederzahl von 101 auf 113 gestiegen.“ Damit begründete Kassiererin Steffi Klumps die „gesunde Finanzlage“, die der Verein für die vielen geplanten in diesem Jahr aber auch benötige. Die korrekte Kassenführung bestätigten dann anschließend die beiden Kassenprüfer Matthias Löcken und Ludger Pels.

Bei den Wahlen ergaben sich einige Neuerungen im Vorstand. Thorsten Laumann übernahm das Amt des zweiten Vorsitzenden von Tanja Stabenow. Neuer Schriftführer ist Matthias Löcken, der Heike Zasche in ihrem Amt ablöst. Yvonne Hopp wurde als Beisitzerin bestätigt und Ludger Pels wird zusammen mit Josef Deupmann in diesem Jahr die Kasse prüfen.

Ein dickes Dankeschön von Markus Wiechers und Angelika Fenk-Stein für Tanja Stabenow und Heike Zasche, die den Förderverein und damit die Ludgerischule viele Jahre ehrenamtlich unterstützt haben.

 

Hier geht´s zur Spendenplattform: www.einfach-gut-machen.de/ksk-steinfurt

Kontakt

Christoph Waltermann

       (Schulleitung)
       0 59 73 / 31 34

       montags - freitags

 

Heike Zasche (Sekretariat)
       0 59 73 / 31 34

       montags - mittwochs:
       8.00 Uhr - 13.00 Uhr

       donnerstags:
       8.00 Uhr - 12.30 Uhr

ehemalige Schulklassen